Suche
Suche Menü

Ein Planspiel

A global pandemic exit exercise

Weitgehend von der Öffentlichkeit unbemerkt, erfreuen sich Planspiele bei den Funktionseliten dieser Welt großer Beliebtheit. Eines davon war das Event 201.

Am 18. Oktober 2019 fand unter Beteiligung von VertreterInnen und Mitarbeitenden u.a. der chinesischen Gesundheitsbehörde, des Weltwirtschafts-Forums, der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung und des CIA die Simulations-Übung Event 201 statt. Die Durchführung dieser Simulation kann auf der Website der John Hopkins Centre for Health Security nachgelesen werden, inklusive ausführlicher Video-Mitschnitte der Vorträge.

Es wurde ein globaler Corona-Ausbruch simuliert, der in der Übung in Brasilien begann. Es hört sich bis ins Detail so an, wie das, was sich ab Dezember 2019, beginnend in der chinesischen Millionenstadt Wuhan, weltweit abspielt.

Mitglieder des Corona-Ausschusses (www.corona-ausschuss.de) und der Partei dieBasis haben sich nun zu einer anderen Art des Planspiels zusammengefunden und am Wochenende um den 22. August eine Übung simuliert, die einen möglichen Ausstieg aus der Corona-Krise durchspielt.

Das Szenario: Die Bundesregierung ist zurück getreten und eine Übergangsregierung gebildet worden. Unter der Leitung des neuen Bundeskanzlers Dr. Reiner Füllmich wird mit Hilfe von hochkarätigen Experten aus den unterschiedlichsten wissenschaftlichen und medizinischen Bereichen die aktuelle Situation analysiert und eine Maßnahmebewertung vorgenommen.

Dr. Reiner Füllmich kandidiert als Direktkandidat für den Bundestag in Magdeburg. Mit dabei auch Stephan Kohn, der hier in Halle (Wahlkreis 72) zur Wahl antritt. Er spielt den neuen Leiter des RKI. Das Planspiel dauerte 5 Tage, war live im Internet zu verfolgen und ist auf youtube abrufbar (Ein best of gibt es hier).

dieBasis Stadtverband Halle (Pressemitteilung vom 25. 08. 2021)