Suche
Suche Menü

Pressemitteilung Veranstaltung „Handwerker für den Frieden“ vom 28.08.2022 in Dessau-Roßlau. – Es ist viertel nach 12 – Zeit für Friedensverhandlungen

Der Landesverband sowie insbesondere der Stadtverband Dessau-Roßlau unterstützen die Initiative „Handwerker für den Frieden“ der Kreishandwerkerschaft Anhalt Dessau-Roßlau.1

Der Initiator Karl Krökel zeigte als erster Kreishandwerksmeister Mut mit dem ersten offenen Brief zur Kritik an der Sanktionspolitik der Bundesregierung2. Inzwischen hat auch die Kreishandwerkerschaften Halle und Leipzig einen offenen Brief an den Bundeskanzler geschrieben3. Am 28.08.2022 organisierte Karl Krökel die Veranstaltung „Handwerker für den Frieden“4,5, die ein voller Erfolg wurde. Unterstützt wurde er unter anderem durch den Stadtverband der dieBasis Dessau-Roßlau, Vertretern der Fraktion die Linke im Stadtrat sowie mehrerer Bürgerbewegungen wie der Montagsmahnwache „Frieden-Freiheit Demokratie“ und den Freiheitsboten Dessau-Rosslau. Zur Veranstaltung kamen laut offiziellen Angaben rund 2000 friedliche Menschen zusammen um ein Zeichen für Friedenspolitik und gegen den Wirtschaftskrieg zu setzen. Die Sorgen der Bürger und Handwerker vor Massenarbeitslosigkeit, Armut durch steigende Energiekosten war deutlich spürbar. Die Veranstalter äußerten klare Forderungen, die die Bürger mit Beifall bestätigten.

  • Friedenspolitik statt Krieg!
  • keine Waffenlieferungen!
  • Stopp von Sanktionen!

Sogar die Pressevertreter des Rundfunksender MDR sowie die Mitteldeutsche Zeitung waren vor Ort und berichteten neutral über die Veranstaltung der Handwerker.6,7 Der alternative unabhängige Privatsender Auf 1 ließ in seinem Beitrag auch die Bürger zu Wort kommen, ging auf die dramatische Lage im SKW-Werk Piesteritz- Hersteller des Zusatzstoffes Add Blue- ein und übte deutliche Kritik an  Wirtschaftsminister Habeck.8

Den Mut gegen den Mainstream zu argumentieren, erwies Karl Krökel auch in der MDR Sendung Fakt am 29.08.20229 sowie im Aufruf zu einer Online Petition Nordstream 2 statt Gasumlage.10

Es erfordert Mut der Regierung zu sagen „Halt! Es ist falsch, was ihr macht!“, Mut Dinge anders zu machen. Zeigt doch gerade die jüngere Vergangenheit, wie gefährlich das für den Einzelnen werden kann. Blinder Gehorsam führte schon einmal ins Verderben und so ist es auch jetzt wieder wichtig Fragen zu stellen, insbesondere hinsichtlich der Sanktionen und der Ursachen des Krieges in der Ukraine.

In den Medien wird zunehmend von einer Gas-Krise gesprochen, es werden Horrorszenarien beschrieben, es wird über Wärmehallen für Arme nachgedacht. Was für eine Schande für unser Land. Man kann konstatieren: Die Sanktionen wirken – aber gegen Deutschland. Die Regierung „fürchtet“ sich vor Aufständen im Herbst und hält trotzdem an ihrem selbstzerstörerischen Kurs fest. Da wird der Ausbau der „Erneuerbaren“ Energien – welch Wortwahl, widerspricht sie doch jeder Logik der Physik – forciert. Immer näher ran an die Ortschaften, jetzt auch in Landschaftsschutzgebieten. Braunkohle – was zumindest für Sachsen-Anhalt und das mitteldeutsche Revier keine schlechte Nachricht ist – soll jetzt wieder verstärkt zur Verstromung genutzt werden. Der Ausstieg des Ausstieges? Was ist mit Atomenergie? Viele EU-Länder setzen auf Atomenergie als klimafreundliche Alternative zur Sicherung der Energieversorgung, während Deutschland aus der Atomkraft aussteigt, doch weiterhin Atomstrom aus dem Ausland importiert. Auch hier gibt es deutsche Technologien, wie den Dual-Fluid Reaktor – eine Lösung zur Atomabfallproblematik11? Werden diese revolutionären Ideen in der Regierung diskutiert?

Mitnichten! Planlose Politik, wo man hinschaut.

Die basisdemokratische Partei mit ihren vier Säulen steht für einen anderen Weg. Frieden – und dieser kann niemals militärisch erreicht werden, sondern immer am Verhandlungstisch – steht für uns über allem. Freiheit, Machtbegrenzung, Achtsamkeit sind unserer Leitlinien, Schwarmintelligenz, die Intelligenz und Kreativität von vielen, unser Problemlösungskonzept. Auch wir machen uns Gedanken zur Energieversorgung und der Zukunft der Wirtschaft, sowie der Menschen hier in Deutschland. Wir setzen uns dafür ein, dass politische Entscheidungen, die die Bürger betreffen, durch basisdemokratische Prozesse gemeinsam mit dem Volk getroffen werden.

Wir danken allen mutigen Menschen in der Friedensbewegung, die sich für Friedensverhandlungen und Deeskalation des Ukraine-Krieges einsetzen. Frieden entsteht nur durch Verhandlungen aller Konfliktparteien, dem Zuhören unterschiedlicher Standpunkte und das gemeinsame Suchen nach Lösungen. Für weitere Hintergründe möchten wir hier auf die Berichte der Arbeitsgemeinschaft Frieden der Partei die Basis12 sowie auf die Arbeit des Bundesausschusses Friedensratschlag aufmerksam machen – einer Vereinigung von friedenspolitisch engagierten Menschen, die ein Positionspapier „Hintergründe und Lösungsperspektiven des Ukraine-Krieges“ veröffentlicht haben13.  

Weitere Aktionen: INFOKANAL https://t.me/HandwerkerFrieden

  • 24.09.22 Familienautokorso Dessau-Roßlau Treff 15 Uhr Alte Landebahn
  • 01.10.22 Handwerker für den Frieden in Berlin
  • 03.10.22 Demo Regionale Wirtschaft Retten! 15 Uhr Hallmarkt Halle
  • 31.10.22 Reformationstag in Wittenberg Demonstration
  • Aufruf zur Online Petition Nordstream 2 statt Gasumlage!9

Quellen:

1 Unterstützungsbekundung des Landesverbands dieBasis Sachsen-Anhalt an die Kreishandwerkerschaft für ihre Initiative „Handwerker für den Frieden“ 

2. Offener Brief der Kreishandwerkerschaft Anhalt Dessau-Roßlau Handwerkerschaft vom 14. Juni 2022 www.khs-anhalt.de/index.htm; www.khs-anhalt.de/Obermeisterbrief_2022.pdf

3. Offener Brief der Kreishandwerkerschaft Halle vom 17.8.2022

4. Flugblatt der Initiative Handwerker für den Frieden https://diebasis-anhalt-bitterfeld.de/wp-content/uploads/2022/08/Flugblatt_28.8.2022_Handwerker-Dessau.pdf

5. Mitschnitte der Veranstaltung Handwerker für den Frieden. https://www.youtube.com/watch?v=Hi0CceLi2vg

6. MDR Nachrichten vom 28.8.2022 https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/dessau/dessau-rosslau/video-650594_zc-2080e25c_zs-a8eb16dc.html

7 Artikel der Mitteldeutschen Zeitung: https://www.mz.de/lokal/dessau-rosslau/handwerker-fur-den-frieden-uber-2-000-menschen-protestieren-in-dessau-gegen-russland-sanktionen-3433782

8. Auf 1 Nachrichten vom 29.08.2022 https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-29-august-2022/

9. MDR Fakt ist 29.8.2022 https://www.mdr.de/fakt-ist/energie-kosten-gas-angst-armut-teuer-herbst-100.html

10. Petition Online Petition Nordstream 2 statt Gasumlage! https://www.openpetition.de/petition/online/nordstream-2-statt-gasumlage

11. Informationen zum Dual Fluid Reaktor. https://dual-fluid.com/de/

12. Artikel der Basis Arbeitsgemeinschaft Frieden „Der Drahtseilakt der Friedensbewegung“ vom 21.08.2022 https://diebasis-partei.de/2022/08/der-drahtseilakt-der-friedensbewegung/

13. Positionspapier Hintergründe und Lösungsperspektiven des Ukraine-Krieges https://friedensratschlag.de/2022/06/baf-positionspapier-ukrainekrieg/